Feine Mexikaner – Die Maracame Tequilas

Es ist gut eine Woche her, als wir die Maracame Tequilas das erste Mal live gesehen haben. Die Lieferung hat unser Lager erreicht und wir waren direkt Feuer und Flamme. Was für schöne Tequilas! Normalerweise sind wir (das Trinklusiv Team) keine Tequila-Trinker, sondern eher Whisky- und Rumtrinker. Dennoch wollten wir die Eindrücke der Maracame Tequilas nicht verabsäumen.

Alle drei Tequilas: Maracame Reposado, Maracame Anejo und Maracame Platino standen nun vor uns am Tisch und wir haben uns gedacht: „Hmm, Tequila. Schnell runter damit und gut ist’s!“ Eine Minute später hatten wir den Maracame Anejo schon im Glas und konnten feststellen, dass er nicht die typische Schärfe eines Tequilas hat. Auch der Maracame Reposado war erstaunlich mild im Geruch und Geschmack. Nicht einmal der Abgang fiel unangenehm aus, sondern sehr fein, cremig bzw. leicht sahnig.

„Na gut, der Tequila hat einen „cremigen“ Abgang. Na und? Wieso sollte man für einen Tequila so viel Geld ausgeben?“

Der Preis der Tequilas liegt im mittleren Bereich der Premium-Tequilas. Da liegt er jedoch verdient, da für diesen Tequila nur 100% handverlesene, hochwertige blaue Agaven verwendet werden!

Das ist zwar bei mehreren Tequilas der Fall, bei den Maracame Tequilas wachsen die Agaven jedoch auf roter Erde in sehr hohen Feldern in Jalisco, was ein noch höheres Qualitätsmerkmal ist.

Die Agaven werden von Hand geerntet und anschließend für die Weiterverarbeitung vorbereitet. Das Destillat für den Maracame Reposado ruht anschließend für 9 Monate in Weißeichenfässern. Das Destillat des Maracame Anejo reift sogar für ganze 2 ½ Jahre (18 Monate) in amerikanischen Weißeichenfässern und erlangt dort den unglaublich sanften Geschmack, den wir vorhin beschrieben haben.

Der Superstar unter den Maracame Tequilas ist aber auf jeden Fall der Maracame Platino. Von der Verpackung bis zum Geschmack spürt man hier die Liebe zum Detail. Die Verpackung ist aus Holz und vorne befindet sich eine handgefertige Verzierung - wunderschön! Im Tequila befinden sich nur die besten Destillate von Maracame und der Geschmack ist dadurch einfach einzigartig. So einen weichen und aromatischen Tequila kannten wir davor nicht.

„Was ist das für ein Bändchen auf der Flasche?“

Dieses „Bändchen“ ist eigentlich eine Kette. Diese werden von Huichol-Indianerstämmen angefertigt und einzeln, per Hand jeder Flasche umgehängt. Definitiv ein aufregendes Gefühl diese Kette in der Hand zu halten und zu wissen, dass sie von einem Indianer angefertigt und der Flasche umgehängt wurde.

Lange Rede kurzer Sinn:

Die Maracame Tequilas sind wunderbare Tequilas, hinter denen eine interessante Geschichte steckt, die die besten Zutaten beinhalten und vor allem – verdammt gut schmecken!

1 Kommentar

Ich habe mir mal den Maracame Anejo bestellt, bin schon gespannt wie er schmeckt.

Markus 19 Januar, 2021

Hinterlasse einen Kommentar

Alle Kommentare werden vor ihrer Veröffentlichung geprüft